Das Motivationsgeheimnis der Spartaner – Nie wieder antriebslos und schlapp als Mann7 Minuten Lesezeit

Das Motivationsgeheimnis der Spartaner – Nie wieder antriebslos und schlapp als Mann7 Minuten Lesezeit

Kommst du morgens nicht aus dem Bett? Fühlst du dich antriebslos, schlapp und müde?
Du bist damit nicht alleine.
Und ein neues Phänomen ist das auch nicht.
Schon die alten Griechen haben nach den Gründen dafür gesucht. Und sie haben eine faszinierende Antwort gefunden.

Eine Antwort, die der sagenumwobene Achilles verkörperte, um ungezähmt und entschlossen seine Gegner niederzustrecken. Eine Antwort, die die legendären Spartaner nutzten, um ihre Jungen zu unbezwingbaren Männern zu formen.

Wovon rede ich?
Von Thumos.

Die alten Griechen glaubten, dass die männliche Seele aus drei Teilen besteht: Den animalischen und rohen Bedürfnissen, dem Intellekt und Thumos.

Während die ersten beiden Elemente auch in der Moderne noch weiter kultiviert werden, haben wir den Zugang zum Wichtigsten verloren.

Für die Griechen war Thumos die Essenz der Männlichkeit.

Der Philosoph Allan Bloom beschreibt es als die „zentrale ursprüngliche Leidenschaft in der männlichen Seele“. Es ist der Ursprung der Energie und der „Atem des Kriegers“. Es ist der Wille zu kämpfen und die Bereitschaft die Sicherheit hinter sich zu lassen, um aus der Mittelmäßigkeit auszubrechen und die beste Version seiner selbst zu werden.

Ein Mann wägt Entscheidungen „in seinem Thumos“ ab und es inspiriert ihn zu Handlungen.

Sobald du in der Lage bist, diese Kraft zu entfesseln, dann bist du unaufhaltsam. Antriebs- und Lustlosigkeit gehören der Vergangenheit an.

Wie das gelingt schauen wir uns in diesem Artikel an.

Thumos unter Beschuss

Schon in der griechischen Philosophie wird erwähnt, dass Thumos zwei Gesichter hat: Thumos kann genauso zerstörerisch sein, wie es produktiv sein kann. Es ist in dem Mann aktiv, der jedes Wochenende Schlägereien in der Bar anzettelt und sich ständig angegriffen fühlt. Aber genauso ruht auch der Mann in seinem Thumos, der auf einer Mission ist, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Heutzutage sehen wir, dass Jungen nicht geholfen wird, ihr Thumos in produktive Bahnen zu lenken. Sondern es wird versucht, ihnen diese Kraft vollständig auszutreiben. Auf seinem Blog bringt es Brett McKay auf den Punkt:

„It is like getting rid of electricity, and all the benefits that have come with it, because some people get electrocuted.”

Jungen wird früh beigebracht still zu sein und ruhig zu sein. Statt Wettbewerben wird das Mantra „alle sind Sieger“ etabliert, damit sich die Schwächeren nicht ausgegrenzt fühlen.

Körperliche Auseinandersetzungen werden hart bestraft. Und es gehört schon zum Allgemeinwissen, dass wirtschaftlicher Erfolg und Exzellenz verdächtig sind.

Wir denken heutzutage, dass Elemente des Thumos wie Wut und Aggressionen grundsätzlich schlecht sind. Stattdessen wäre es sinnvoll diese Emotionen in produktive Bahnen zu lenken, anstatt sie zu verbannen.

Wut ist gerechtfertigt und nötig, um dafür aufzustehen, was einem wichtig ist.

„If you snuff out the force that makes bad men hurt the weak, you also eliminate the force that moves good men to protect the vulnerable.”

Wie kannst du dein Thumos stärken?

Erinnerst du dich noch an die Eröffnungsszene im Film Troja?
Achilles, der stärkste Kämpfer der Mykene soll gegen den blutrünstigen Riesen aus Thessalien antreten, um die Schlacht zu entscheiden. Doch er liegt noch in seinem Zelt und vergnügt sich mit einer Liebschaft, während die Heerführer ihr Streitgespräch führen. Es kommt ein Bote und drängt ihn sich endlich zum Schlachtfeld zu begeben, da sonst Hunderte sterben werden. Achilles macht sich entspannt fertig und schwingt sich auf sein Pferd, da kommt ein Junge zu ihm und sagt:
„Aber der Thessalen gegen den Ihr kämpfen sollt ist der größte Mann den ich je sah – ich würde nicht gegen ihn kämpfen wollen!“ Achilles antwortet: „Deshalb wird sich auch niemand an deinen Namen erinnern!“

Sei auf einer Mission

Ein starkes Thumos inspiriert Männer und ist die Kraft, die sie antreibt, um sich selbst und die Welt um sie herum zu verbessern. Die Gefühle von Glück und Motivation entspringen dem Thumos.

Wieso hatte Achilles ein so starkes Thumos? Er war auf einer Mission.
Platon war der Meinung, dass Thumos im Kampf für das Gute und Gerechte entsteht.

Wofür kämpfst du?
Du musst nicht alleine die Welt retten. Es reicht, wenn du nur einigen Menschen hilfst oder die Welt nur ein bisschen besser machst. Es gibt so viele Baustellen. Suche dir eine, die dir am Herzen liegt und mache dich an die Arbeit. Egal wie viel Zeit du gerade dafür aufbringen kannst.

Lerne neue Fähigkeiten

There is only one good, knowledge, and one evil, ignorance.
– Socrates

Platon argumentiert, dass das Meistern von neuen Fähigkeiten Thumos unterstützt. Kompetenz stärkt das Selbstbewusstsein. Ausgereifte Fähigkeiten geben dem Mann die Gewissheit auch in Zeiten von Stress und Unsicherheit bestehen zu können.

Da das neue Jahr näher rückt: Welche Fähigkeiten willst du im neuen Jahr lernen? Tim Ferriss ist der Meinung, dass man in 6 Monaten jede Fähigkeit zur Meisterschaft bringen kann.

Wichtig ist die Qualität des Lernens und nicht die Quantität.

Sei beharrlich und fokussiere dich auf eine Fähigkeit nach der anderen und du gehörst am Ende des Jahres zu den Besten deines Fachs.

Stelle dich deinen Ängsten

Wenn wir ehrlich mit uns selbst sind, dann stellen wir fest, dass 90% der Ängste, die uns heutzutage beschäftigen, völlig unbegründet sind. Zu keinem Zeitpunkt steht unser Leben auf dem Spiel. Zu keinem Zeitpunkt ist ernsthaft unsere Existenz bedroht. Wir laufen nicht Gefahr von einem Säbelzahntiger getötet zu werden, wenn wir in der Natur wandern. Wir werden nicht aus allen Gruppen verstoßen, wenn wir jemandem unsere Meinung sagen.

Und weißt du was? Tatsächlich sind die meisten Ängste Hinweisschilder. Sie zeigen dir, wo das größte Potential versteckt ist, dein Leben zu verbessern. Ich habe festgestellt, dass die Dinge, vor denen ich die größte Angst habe, genau die Dinge sind, die mich am weitesten voranbringen. Angst ist ein Weg in die Freiheit.

Wenn ich Angst spüre, dann weiß ich, dass es ein Zeichen dafür ist, dass ich genau das tun muss.

Sich dafür zu entscheiden und Angst als Inspiration für Handlungen zu sehen ist nicht leicht und meistens unangenehm. Aber es funktioniert.

Wovor hast du Angst? Kann es sein, dass sich hinter diesen Ängsten ein riesiges Potential verbirgt? Stelle dich deinen Ängsten! Dort wartet das größte Wachstum.

Steigere deinen Testosteronspiegel

Je mehr Testo besser
– Socrates in seiner Abhandlung: „Thumosteron – Eine Einführung in die Manneskraft“, geschrieben in der Kirche des Bizeps

Hätten die alten Philosophen von Testosteron gewusst, sie hätten es wohl Thumos genannt. Der Effekt von Testosteron im männlichen Körper ist sehr ähnlich zu der Beschreibung von Thumos. Testosteron stärkt den Siegeswillen, die Durchsetzungskraft und facht das innere Feuer an.

Männer mit einem Testosteronmangel beschreiben das Leben eher als schwarzweiße Routine, statt als farbenfrohes Abenteuer. Niedrige Testosteronwerte korrelieren mit Depressionen und Antriebslosigkeit. Ohne Testosteron nützen auch die besten Motivationstechniken nichts, denn dieses Hormon macht Gefühle von Stärke und Siegeswillen erst möglich.

Wie du dein Testosteron am schnellsten steigerst, erfährst du in den anderen Blogartikeln. Oder im Detail hier.

Höre Thumos-Musik

Die Griechen waren der Meinung, dass Thumos besungen werden kann. In den Illias-Sagen wird beschrieben wie der große Achilles mit Leier und Gesang sein Thumos stärkt.

Thumos-Musik ist nicht zu verwechseln mit „Aufputsch-Musik“. Es geht nicht darum, dass du dich selbst in einen blutrünstigen Zustand versetzt. Es ist Musik, die du sowohl in deinem Körper, als auch in deinem Geist spürst. Thumos Musik lässt dich verschiedene Emotionen spüren und du fühlst dich lebendig, wenn du sie hörst.

Und jetzt brauche ich dich!

Was sind die Songs, die dich auf Touren bringen. Songs, bei denen du dich unbesiegbar, lebendig und inspiriert fühlst?

Lass uns zusammen eine epische „Thumos-Playlist“ erstellen. Ich habe bei Spotify eine Playlist erstellt, in die du deine Lieder einfügen kannst.

Zusammen kreieren wir die weltbeste Playlist fürs Gym, fürs Lernen, fürs Lesen, für Laufen und Arbeiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.