Testosteron Selbsttest – Bestimme deinen Testosteronspiegel zu Hause (ohne Arzt)3 Minuten Lesezeit

Testosteron Selbsttest – Bestimme deinen Testosteronspiegel zu Hause (ohne Arzt)3 Minuten Lesezeit

Ob du dein Testosteron steigern willst, oder ob du lediglich sicherstellen willst, dass du keinen Mangel hast – es führt kein Weg daran vorbei, dich zu testen. Nur so weißt du, wo du stehst. Dafür hast du zwei Möglichkeiten:

  • Testosteron Selbsttest zu Hause
  • Oder Bluttest beim Arzt.

Ohne Zweifel erhältst du bei einem guten Arzt das genaueste Ergebnis.

Aber falls es dir wie den meisten Männern geht, dann kannst du dir wesentlich Schöneres vorstellen, als dir alle 3 Monate Blut abnehmen zu lassen. Vielleicht sogar noch für viel Geld.

Deshalb wollen wir uns in diesem Artikel mal anschauen, wie du zu Hause deinen Testosteronspiegel messen kannst.

Selbstverständlich erhältst du so nur einen Richtwert. Aber du kannst auf diese Weise trotzdem eine recht gute Vorstellung bekommen, wo du stehst in Sachen Testosteronproduktion.

Also, lass uns anschauen, wie du deinen Testosteron bestimmen kannst:

1. Testosteron Selbsttest (Fragebogen)

Ich habe ein anonymes Quiz erstellt, das angelehnt ist an den sogenannten ADAM Fragebogen. (Androgen Deficiency in the Aging Male)

Du bewertest jede der 10 Fragen und bekommst am Ende eine grobe Prognose, wie es um deine T-Werte steht und was du tun kannst, um dich zu verbessern.

Zum Fragebogen geht’s hier lang.

2. Speicheltest

Die Vorgehensweise ist denkbar einfach: Du bestellst dir ein Testkit nach Hause, spuckst auf den Teststreifen und schickst ihn an das angegebene Labor.

Innerhalb weniger Tage erhältst du eine Auswertung.

Auch hier sei nochmal erwähnt:

  • Da die Testosteronwerte sich über den Tag verändern, ist es ratsam morgens (wenn die Werte am höchsten sind) auf leeren Magen zu testen. Auch ist ein einzelner Test nicht unbedingt aussagekräftig. 2-3 Tests geben etwas mehr Gewissheit.
  • Ein Speicheltest ist einer Blut-Analyse weit unterlegen.

Wie bei allen anderen Methoden „ohne Blut“, bekommst du eine Idee davon, wie hoch dein Testosteronspiegel ist, aber keine exakte Messung.

3. Physiologische Indikatoren

Ausgeprägter Schweißgeruch

Einige unkonventionelle Methoden dürfen hier natürlich nicht fehlen. 😉

Anhand deines Schweißgeruchs kannst du feststellen, ob du viel oder wenig Testosteron produzierst.

Bevor du zum nächsten Punkt scrollst, lass mich erklären:

Der Grund, warum wir als Kinder keinen starken Körpergeruch haben, ist dieser: Du hast sogenannte Apokrine Schweißdrüsen. Diese werden erst während der Pubertät aktiv, wenn unsere Sexualhormonwerte nach oben schießen.

Diese besonderen Schweißdrüsen produzieren den gleichnamigen apokrinen Schweiß. Und der erzeugt den „erwachsenen“, starken Schweißgeruch, den wir zu genüge kennen.

Worauf ich hinaus will: Dieser Schweiß enthält Abbauprodukte von Testosteron. Und wenn diese Abbauprodukte von bestimmten Bakterien zersetzt werden, entsteht der beißende Geruch.

Das bedeutet, je mehr Testosteron du hast, desto stärker und beißender ist wahrscheinlich auch dein Schweißgeruch.
Und umgekehrt: Wenn dein Schweiß hingegen geruchslos ist, dann liegt deine Testosteronproduktion wahrscheinlich am Boden.

Erektile Funktion

Erektionen hängen von Testosteron ab. Wenn du nicht regelmäßig mit einer Morgenlatte aufwachst oder allgemein nur spärliche Erektionen zu Tage förderst, fehlt dir vermutlich das Hormon, das sie möglich macht.

Je höher deine T-Werte, desto leichter fällt es dir „deinen Mann zu stehen“.

Liegen deine Werte allerdings unterhalb von 300-400 ng/dl, dann tritt mit deutlich höherer Wahrscheinlichkeit erektile Dysfunktion auf.

Ein guter Test ist es, für eine Woche verstärkt darauf zu achten, ob du mit oder ohne „Morning Wood“ aufwachst.

Je seltener das der Fall ist, desto niedriger sind wahrscheinlich auch deine T-Werte.

4. Werfe einen Blick auf deine Gewohnheiten

Dein Testosteron ist von 3 entscheidenden Säulen abhängig.

Wenn du schlechte Gewohnheiten oder bestimmte Defizite in den Bereichen Ernährung, Training und Lifestyle hast, dann kann deine T-Produktion nicht richtig funktionieren.

Du brauchst die richtigen Gewohnheiten in diesen Bereichen.

Welche das sind erfährst du in diesem ausführlichen Artikel.

Fazit

Mit den genannten Punkten sollte es dir möglich sein, dein Testosteron zumindest annähernd zu bestimmen.

Natürlich geht nichts über einen Bluttest, aber auch diese Methoden helfen dir eine solide Vorstellung davon zu bekommen, wo du stehst in Sachen Testosteronproduktion.

Wenn du alles darüber lernen willst, wie du Testosteron auf natürliche Weise, in kurzer Zeit maximierst, dann schau hier vorbei!

One Reply to “Testosteron Selbsttest – Bestimme deinen Testosteronspiegel zu Hause (ohne Arzt)3 Minuten Lesezeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.